Suche
  • kontakt@benjamin-brueckner.de
  • Tel.: +49 341 22 31 39 47
Suche Menü

5 Irrtümer über das Bloggen

beitragsbild_irrtuemer_bloggenneu

Schreiben für Blogs ist super. Und nein, das ist zum Glück kein Irrtum, sondern eine Wahrheit. Aber: Es gibt auch stürmische Zeiten, technische Herausforderungen und Pannen. In vielen Blogs sehen wir lachende Gesichter, entspannt am Strand sitzende Menschen, blank polierte Schreibtische mit dem typischen, fein säuberlich sortierten Tool-Mikado darauf, angefangen vom Laptop über das Smartphone bis hin zum Stift.

So ästhetisch diese Bilder auch sind: Mit der tatsächlichen Arbeit als Blogger haben sie meist wenig zu tun. Denn der Online-Sturm kann ziemlich heftig werden, bis wir beim Bloggen die Früchte unserer Bemühungen ernten. Read more

Durchstarten als Freelancer: Aber wie?

Beitragsbild: Durchstarten als Freelancer: Aber wie?

Nur 12 % der Deutschen gehen gern ins Büro. 90 % der Arbeitnehmer sind unzufrieden. 

Zahlen wie diese zeigen, dass es in der Arbeitswelt von heute hapert. Viele Menschen liebäugeln da mit einer Karriere als Freiberufler. Sowohl langjährige Angestellte als auch Studenten und Berufsanfänger reizt das Modell der flexiblen Arbeitsweise: Projekte statt Plan, Freiheit statt Frust. Doch auch das Leben als Freelancer hat seine Herausforderungen. Hier sind zehn Tipps, um den Sprung ins kalte Wasser ohne Frostbeulen zu wagen. Read more

Genre-Gehege: Sachbuch

beitragsbild_sachbuch

Das stolze Sachbuch präsentiert sich im Genre-Gehege als klarer, nüchterner Zeitgenosse, der seine Beobachter nicht wie ein Thriller aufregen will. Nach Aufmerksamkeit zu heischen ist nicht seine Herangehensweise und trotzdem erfreut es sich großer Beliebtheit. Selbst das Internet konnte dem Sachbuch diesen Erfolg nicht streitig machen. Und so bleibt das Sachbuch ein echter Hingucker, ein Dauerstar im Gehege, der mit fachlicher Kompetenz und Präsenz beeindruckt. Read more

Ein „Ja!“ zu Anglizismen

Beitragsbild_JA_zu_Anglizismen_NEU

Potzblitz und sapperlot! Wenn Sie mein Blog kennen, werden Sie wohl überrascht von der Überschrift dieses Beitrages sein. Und tatsächlich habe ich mich kritisch zur Ablösung deutscher Wörter durch englische Begriffe geäußert. Ja, es ist ärgerlich, wenn die Vielfalt der deutschen Sprache verkümmert. Ärgerlich deshalb, weil diese Vielfalt einen Teil unserer Kultur ausmacht. Sind Anglizismen deshalb böse? Nein, denn ganz so einfach ist die Sache nicht. Read more