Wu wei: Durch Nichthandeln erfolgreich sein

Wieder sind draußen 30 Grad im Schatten. Wieder drückt die Hitze, wieder spüre ich Antriebslosigkeit. Und Wut darüber, dass ich nicht so funktioniere wie sonst. Kein Wunder, dieser Sommer war eine klimatische Katastrophe, die Menschen, Tieren und Pflanzen alles abrang. Aber wenigstens eine Erkenntnis in diesem Glut- und Dörrofen war positiv und über diese möchte ich schreiben.

Wu – was?

Wu wei klingt zackig wie Kung Fu. Doch es geht in eine andere Richtung.

Ich hatte bis vor Kurzem noch nie von Wu Wei gehört, wohl aber vom Daoismus, aus dem der Begriff stammt. Der Daoismus geht davon aus, dass das Universum vom alles durchdringenden Prinzip Dao durchzogen ist. Daoisten richten ihre Lebensführung nach diesem Prinzip aus. Dazu gehört auch, den eigenen, im Inneren angelegten Weg zu finden und zu gehen.

Soweit ist das eine Sichtweise, die viele westliche Strömungen bis hin zu Tschakka-Coaches teilen. Wir kennen Aufforderungen wie:

Finde deine Bestimmung und dann streng dich an!

Also stürzen wir uns hochmotiviert in Aktionismus. Hauptsache, wir tun und sind immer fleißig. Das ist die Kernbotschaft. Erfürchtig lauschen wir Geschichten von Unternehmern, die täglich 16 Stunden oder mehr für ihren Erfolg malocht haben. Der Daoismus hat hier einen völlig anderen Ansatz, das Wu wei. Es bedeutet in etwa:

Handeln durch Nichthandeln.

Das Besondere am Wu wei: Durch Nichthandeln geht der Mensch mühelos seinen Weg. Mühelos deshalb, weil man sich im Zustand von Wu wei nicht der universellen Kraft des Dao entgegenstellt. Vielmehr fließt der Mensch dann mit dieser Urkraft und erkennt, wann Handeln sinnvoll ist und wann nicht. Davon handelt auch die von mir hochgeschätzte Kampfkunst Wing Tsun, zu der ich zeitnah auch noch einen Artikel veröffentlichen werde.

Bücher zum Thema

Anm.: Bei den Buchempfehlungen handelt es sich um Affiliate-Links.

Wu wei = Die Anleitung zum Faulsein?

Freuen Sie sich nun darüber, dass Sie mit Wu wei eine spirituelle Ausrede zum Faulenzen gefunden haben? Da muss ich Sie enttäuschen. Faulheit bedeutet, Dinge schleifen zu lassen, obwohl man genau weiß, dass sie getan werden müssen. Wu wei dagegen folgt dem Prinzip, dass Sie sehr genau mitbekommen, wann Sie handeln sollten und wann nicht.

Hier zeigt sich die Schieflage der Moderne, in der die drei Buchstaben T-U-N zum neuen Heilsversprechen wurden: sich in Arbeit hineinzustürzen, immer geschäftig sein. Wenn wir so handeln, dann folgen wir nicht dem Dao, sondern wollen etwas vom Leben erzwingen. Wir akzeptieren dann nicht, wenn die Zeit gekommen ist, einen Gang herunterzuschalten.

Wu wei für sich nutzen

Als ich an diesem Montag niedergeknüppelt von der Hitze war (wieder einmal, denn es gab in Leipzig 75 quälend heiße Sommertage) und mein Ärger darüber wuchs, stieß ich auf einen Artikel von Monika Richrath über Wu wei.

Bereits beim Lesen des Artikels ging es mir schlagartig besser, denn ich begriff, dass an diesem Montag einfach nicht die Zeit war, um wie sonst auch ranzuklotzen. Allein diese Erkenntnis gab mir neue Motivation.

Wer sich in Wu wei begibt, der tankt Kraft und ist umso erfolgreicher in seinem Handeln. Doch dazu gehört heutzutage Mut, denn unsere Gesellschaft weiß mit diesem Prinzip nicht viel anzufangen.

Warum wir Wu wei nicht respektieren

Leiste viel und du bekommst viel. Leiste mehr und du bekommst noch mehr.

Aus diesem Credo heraus folgt die Selbstoptimierung. Jede Minute des Tages muss perfekt eingetaktet sein, genau wie der Speiseplan. Zwischendurch gibt es ein Workout und am Abend lässt sich auch noch eine halbe Stunde Meditation vor dem Fernseher ausüben.

Natürlich ist es wichtig, sein Leben in geordnete Bahnen zu lenken. Und dazu gehört auch, sich hin und wieder einen Apfel statt der Currywurst zu gönnen und mal lieber die Treppe statt den Aufzug zu nehmen. Aber im Zuge der Selbstoptimierung hat dies krampfhafte Dimensionen angenommen. Viele Menschen setzen sich durch Lifestyletrends unter Druck und fühlen sich wie Versager, wenn sie ihre hohen Ansprüche an sich selbst nicht erfüllen können.

wu-wei-leben
Wu wei kommt da einer Erlösung gleich. Dort ist Platz für Passivität, für das Nichthandeln. Und dieser Platz wird wertgeschätzt, als wichtiger und notwendiger Raum, in dem wir wachsen, uns entwickeln und wieder zu Kräften kommen dürfen. Die Folge ist, dass wir entspannter, fokussierter und glücklicher sind.

Das Lebensgefühl lässt sich in etwa so beschreiben, als würden Sie in einen Zug einsteigen und im gemächlichen Tempo an einer wunderschönen Landschaft vorbeifahren. Sie haben dabei keinerlei Zweifel an der Tatsache, dass Sie ankommen werden, sondern genießen einfach die Fahrt bei einer guten Tasse Kaffee.

Sie lassen sich also treiben, ohne sich aber gehen zu lassen, denn die Fahrkarte haben Sie vorab und in weiser Voraussicht trotzdem gekauft. Und Sie behalten ein wachsames Auge auf die Strecke, damit Sie rechtzeitig am richtigen Bahnhof aussteigen.

Im Rhythmus des Lebens sein

Die Begegnung zwischen mir und Wu wei kam zum idealen Zeitpunkt, was ironischerweise im Sinne des Daoismus ist. Es ist okay, bei 30 Grad und mehr milde mit sich zu sein. So hole ich mir in Phasen des Nichthandels die nötige Kraft zum Handeln und achte zugleich die Rhythmen des Lebens. Wenn Sie sich also immer wieder zwingen, zu handeln, dann beschäftigen Sie sich einmal mit Wu wei. Denn gerade das Nichthandeln könnte Sie zum gewünschten Ziel führen.

Der Newsletter von Benjamin Brückner

bb-newsletter-logo

Erhalten Sie regelmäßig E-Books, Marketing-Tipps und Infos über neue Blogbeiträge. Ihre Daten sind bei mir selbstverständlich geschützt.

Ihre E-Mail-Adresse:

5.0
27
Vorheriger Beitrag
Diese 11 Eigenschaften braucht ein hervorragender Blogger
Nächster Beitrag
Rezension: Erwachsenensprache (Robert Pfaller)

Ähnliche Beiträge

Beitragsbild_Inspiration

Inspiration: Aus dem Vollen schöpfen

beitragsbild-digital-detox

Ich bin dann mal offline! Digital Detox als Lösung?

Cover_Denke_nach_und_werde_reich

Lesetipp: Denke nach und werde reich (Napoleon Hill)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü