Lesetipp: Story Turbo (Schreibratgeber von L.C. Frey)

Herbstzeit ist Schreibzeit. Aber eigentlich ist das Quatsch. Denn Schreibzeit ist immer, wenn Autoren sich richtig organisieren. Wie das bis zum fertigen Buch gelingt und welche weiteren Tipps der Bestseller-Schriftsteller L.C. Frey hierfür auf Lager hat, erfahren Sie in seinem Schreibratgeber Story Turbo.

Für wen?

Primär richtet sich der Story Turbo an Einsteiger, die schnell ein gutes Buch schreiben wollen.

Na wenn’s sonst nichts weiter ist!

mag sich der skeptische Leser denken. Aber Frey verspricht nicht zu viel: Mit einem bodenständigen, klaren Stil, Praxistipps und viel Witz führt er durch die Welt des Bücherschreibens. Dabei macht der Leipziger Autor schon zu Beginn seines Ratgebers unmissverständlich klar:

Der geradlinige Weg von Null zum fertigen Buch ist eine Notlüge, die man uns in Filmen aus dramaturgischen Gründen auftischt.

Genau darum geht es im Story Turbo – mit Illusionen und Irrtümern über das Schreiben eines Buches aufzuräumen. Und die so entstandene Lücke mit solidem Handwerk zu füllen. Das besteht neben dem eigentlichen Tippen auf der Tastatur nämlich aus Blut, Schweiß, Tränen und jeder Menge Überarbeitungen des Textes, wie Frey verdeutlicht. 

Was unterscheidet diesen Schreibratgeber von anderen?

Wer sich harmlose Feelgood-Lektüre erhofft, wird enttäuscht sein. Der Story Turbo ist ein kräftiger Tritt in den Hintern eines jeden Hobbyautors, der zwar einen Schreibratgeber nach dem anderen liest, sich bisher aber nicht aus der Komfortzone seiner eigenen Passivität befreien konnte.

Nun gibt es keine Ausreden mehr, denn Frey zeigt Schritt für Schritt, wie es geht. Er beantwortet Kernfragen wie:

  • Wo finde ich starke Ideen?
  • Welches Genre ist geeignet?
  • Wie gelange ich von der Idee weiter zu einer Struktur hin zu einem fertigen Manuskript?
  • Wie vermarkte ich mein Buch?
  • Soll ich im Verlag oder im Selfpublishing veröffentlichen?

Der Story Turbo ist keine gemäßigte Schreibschule, sondern ein ebenso knallhartes wie effektives Bootcamp für diejenigen, die es mit der Autorenkarriere ernst meinen. Die es satt haben, mit ihrem Manuskript nicht voranzukommen. Und die einen verdammt guten Roman bzw. ein verdammt gutes Sachbuch in kürzester Zeit schreiben wollen.

Frey unterteilt die einzelnen Schritte dabei in vier Wochen, bis man als Autor das fertige Werk in den Händen hält. Sportlich! Allerdings unter der Voraussetzung, dass Sie acht Stunden am Tag nichts anderes tun, als sich auf Ihr Buchprojekt zu konzentrieren.

Das ist wohl den wenigsten Menschen neben einem Broterwerb möglich, aber bevor sich schon wieder der Ausredenteufel bei Ihnen auf die Schulter setzt, sei gesagt: Dann dauert es eben länger als vier Wochen. Die im Buch vorgestellten Methoden sind flexibel einsetzbar, sodass Sie immer dann einen Schritt weitergehen können, wenn Sie Zeit dafür finden.

Fazit

Der Story Turbo ist eine Leseempfehlung für all jene, die sich den Traum vom eigenen Buch erfüllen und zugleich den Blick auf den Markt nicht aus den Augen verlieren möchten. Besonders gut hat mir der augenzwinkernde Humor gefallen, der sich durch den gesamten Ratgeber zieht. Wer bereit ist, die Ärmel hochzukrempeln und auf Ratschläge eines erfahrenen Erfolgsautors zu vertrauen, macht mit diesem Leitfaden nichts verkehrt.

Der Newsletter von Benjamin Brückner

bb-newsletter-logo

Erhalten Sie regelmäßig E-Books, Marketing-Tipps und Infos über neue Blogbeiträge. Ihre Daten sind bei mir selbstverständlich geschützt.

Ihre E-Mail-Adresse:

Vorheriger Beitrag
Wie funktioniert Blog-Marketing? [Anzeige]
Nächster Beitrag
Peinlich! 10 Pannen in der Kommunikation

Ähnliche Beiträge

Cover_Crime_Master_2

Rezension: Crime Master 2 (Gmeiner Verlag)

beitragsbild-automation

Automatisierter Content: Kostenersparnis oder Milchmädchenrechnung?

Beitragsbild_Warum_alles_erreichen

Warum wir nicht alles erreichen können

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü