Suche
  • Autor & Texter
  • Tel.: +49 341 26 57 00 15
Suche Menü

Was ist Charisma?

Illustration: Was ist Charisma?

Den Beitrag im Stream anhören:

Angeborene Ausstrahlung oder Coaching-Skill?

Charisma ist das Außergewöhnliche, das Anziehende, das einige haben und andere nicht. Aber ist diese geheimnisvolle Wirkung auf unsere Umwelt tatsächlich erlernbar?

Begriff

Das Wort Charisma taucht mittlerweile in jedem drittklassigen Coaching-Werbeflyer auf. Oft in Verbindung mit bedeutungsschwangeren Worten wie Durchsetzungsfähigkeit, Selbstbehauptung und Ausstrahlung.

Doch wer die tatsächliche Bedeutung von Charisma verstehen will, findet sie im Begriff selbst.

Herkunft

Charisma kommt aus dem Griechischen und bedeutet grob übersetzt Gnadengabe. Bereits hier impliziert der Begriff, dass Charisma etwas ist, das ohne eigenes Zutun verliehen wird. Mittlerweile ist diese Übersetzung in Vergessenheit geraten. Tatsächlich aber ist dieser Begriff, wenn auch nicht zwangsläufig im theologischen Kontext, zutreffend wie eh und je.

Management, Geisteswissenschaften, Religion

Auf den ersten Blick hat das Charisma je nach Lebensbereich völlig unterschiedliche Bedeutungen. In der Religion ist damit die Fähigkeit gemeint, Offenbarungen und Erleuchtungen zu empfangen.

Soziologe Max Weber spricht von charismatischer Herrschaft, wenn ein Anführer mit außerordentlichen Fähigkeiten und entsprechender Ausstrahlung regiert. Und dann wäre da noch die dritte Deutung im Bereich des Managements. Dort taucht Charisma im Zusammenhang mit Führungskompetenzen und dem Prinzip der Transformationalen Führung auf.

Und ist es nicht interessant, ja verwunderlich, dass wir vor allem die ökonomische Bedeutung kennen? Genau dasselbe Phänomen finden wir auch bei dem Begriff Selbstvermarktung.

Das falsche Charisma

Schwindler, Diktator, Sekten-Guru – Charisma ist nicht immer positiv gemeint, wird jedoch selbst in diesen Fällen mit versteckter Bewunderung erwähnt. Wenn wir in diesem Zusammenhang von Charisma sprechen, meinen wir die starke Anziehungskraft, die ein anderer Mensch (zum Negativen) auf seine Umwelt ausübt.

Doch das ist nicht das Charisma, das die meisten von uns für erstrebenswert halten. Wir meinen Überzeugungskraft, die einen bleibenden, positiven Eindruck hinterlässt.

Wie bekomme ich Charisma?

Ein wirklich charismatischer Mensch würde nicht von sich selbst behaupten, charismatisch zu sein. Und damit sind wir schon beim wahren Kern:

Charisma ist der Wunsch nach Freiheit. Klick um zu Tweeten

Hinter einem echten und positiven Charisma stecken Persönlichkeitsmerkmale:

  • Aufrichtigkeit
  • Empathie
  • Begeisterungsfähigkeit
  • Mut

Menschen, die diese Eigenschaften konsequent in sich vereinen, sind ganz automatisch charismatisch. Denn sie reden niemandem nach dem Mund, sind vertrauenswürdig und ecken an, wenn es sein muss.

Sie können sich in andere Menschen hineinversetzen und haben ein offenes Ohr. Sie schaffen es, sich selbst und andere zu motivieren. Charismatiker strahlen einen gesunden Optimismus aus, der mehr Möglichkeiten als Schranken sieht.

Ein charismatischer Lebensstil erfordert Mut. Der Großteil der Menschen schreckt aber davor zurück, diesen Mut aufzubringen. Denn oft scheint es angenehmer, den bequemen oder sogar pessimistischen Weg zu gehen. Gerade deshalb finden wir mutige Menschen charismatisch.

Wir bewundern sie für ihre Zuversicht und ihre Unbeugsamkeit. Im besten Fall erfüllen sie dann eine Vorbildfunktion.

Fazit

Wer unter Charisma ein einstudiertes Auftreten versteht, wirkt aufgesetzt. Ein authentisches Charisma entsteht ohne eigenes Zutun durch eine entsprechende Lebensführung – je wahrhaftiger und mutiger wir uns verhalten, desto charismatischer wirken wir ganz automatisch.

Illustration: Maria John Artwork

2 Kommentare Schreiben Sie einen Kommentar

  1. Teilweise richtig! Ein selbstbewusster Charismatiker kann dennoch von sich sagen, dass er Charisma hat.
    Ist meine Meinung!
    Herzliche Grüße
    Sandra

    Antworten

    • Hallo Sandra,

      das kann der Charismatiker tun, aber verliert er dadurch nicht auch ein Stück seines Charismas?

      Herzliche Grüße zurück
      Benjamin

      Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.